Abschied nehmen...

 



 ...heißt es heute für mich. Zum neuen Schuljahr kehre ich an die Grundschule als Lehrerin zurück und das bedeutet, dass ich liebe Kolleginnen und Kinder verlassen muss. Es ist ein komisches Gefühl, wenn man zum Arbeitsplatz kommt und weiß, dass es das letzte Mal sein wird. Zwi Jahre habe ich die Kinder fast jeden Tag gesehen und begleitet- da wachsen sie einem doch ans Herz. Auch wenn es manchmal sehr anstrengend sein kann, überwiegen doch die lustigen Momente. Wo es mich nun hin verschlägt weiß ich nicht. Ort, Klasse, Kollegen,...alles ist ungewiss und das mag ich gar nicht... Da ich zugeteilt werde, habe ich auch  kein Mitspracherecht. Dennoch möchte ich nun die Ferien genießen und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Die Püppchen auf dem Foto waren ein kleines Abschiedsgeschenk an die Kinder. Es sind Sorgenpüppchen aus Guatemala. Die Kinder dort legen sie unter ihr Kopfkissen, nachdem sie ihre Sorge erzählt haben. Am nächsten Tag hat das Püppchen die Sorge mitgenommen. Die Vorstellung finde ich ganz schön und habe auch gleich eines behalten... :)

Kommentare:

  1. So ätzend sich ein nicht selbst gewollter Neubeginn auch zeigen mag, ist er dennoch eine Chance auf Weiterentwicklung. Meist weiß man das aber erst dann zu schätzen, wenn wieder alles im flow ist...

    Schöne Ferien!

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wahrscheinlich! Wenn ich den mal weiss, wo es mich hin verschlägt sieht es vielleicht schon anders aus... Danke :) Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich wünsche Dir eine wundervolle Urlaubszeit und bin sicher, dass Dein Neubeginn tolle Chancen, liebe neue Kollegen und liebe Schüler mit sich bringen wird. Wir hängen immer an dem was ist. Aber ich bin sicher es wird alles gut....

    Viele liebe und aufmunternde Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht! Veränderungen mag ich nicht so sehr... Danke für die Aufmunterung, das ist lieb :) Liebe Grüße!

      Löschen

Thank you for reading!