Porridge mit Rosenblütenzucker 










Porridge gehört für mich zum Frühtsück dazu, Sommer wie Winter. Am liebsten mit Zimtzucker. In der Sommerzeit gibt es aber auch oft diese Variante mit Rosenzucker! Gerade ist es ja ein Trendgericht, aber ich habe es schon immer gerne gegessen. Ich liebe auch alle anderen Sorten von Brei: Griesbrei, Hirsebrei, Babybrei...Lecker ;)

Porridge für eine Person:

200 ml Milch oder Wasser (ich nehme Milch)
4 gehäufte Löffel Haferflocken  (ich verwende am liebsten die Köllnflocken mit Frucht)
Rosenzucker zum Bestreuen  

Milch mit Flocken kurz aufkochen und etwas eindicken lassen. Danach bei kleiner Hitze fünf Minuten ziehen lassen. Zum Schluss nach Belieben mit Zucker bestreuen. Wer mag gibt noch frisches Obst dazu.

Ideal auch für Leute, die eigentlich nicht gerne frühstücken und trotzdem nicht mit leerem Magen in den Tag starten wollen.  Seid ihr ein Frühstückstyp? Was kommt bei euch auf den Tisch?



Kommentare:

  1. Mhh, ich liebe Porridge :)
    Ich esse seit Jahren 5x die Woche Haferflocken mit Milch (und verschiedenem anderen Kram wie Nüssen und Obst) und kann mich nicht satt essen. Könnte das auch täglich dreimal essen. Soo lecker.
    Wo hast du deinen Rosenzucker denn her?
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      danke für deinen Kommentar! Den Rosenzucker habe ich geschenkt bekommen - ich schau zuhause mal nach, wo der her ist. Man kann ihn aber auch selber machen, dazu schreibe ich nächste Woche noch was :)
      Einen wunderschönen Tag, Anja

      Löschen

Thank you for reading!